Mit dem Rad die Donau entlang

Die malerische Wachau ist mit ihren 22 Kilometern Länge der schönste Abschnitt der Donau.
Auf den alten Treppelwegen, die erst durch die maschinengetriebene Schifffahrt bedeutungslos wurden, genießen heute die Radfahrer bezaubernde Ausblicke auf die Donau und die fruchtbaren Weinterrassen.

Rad Krems © KWi

Sie radeln vorbei an geschichtsträchtigen Orten wie Dürnstein, Krems UND Stein und sollten dabei nicht vergessen, genügend Rasten einzulegen. Denn: Entlang der Strecke laden zahlreiche Winzer zum Verkosten ihrer herrlichen Wachauer Weine, locken unzählige Buschenschanken und Wirtshäuser mit guter regionaler Küche und warten mittelalterliche Gässchen, Burgen und Ruinen entdeckt zu werden.

Wer nicht selbst mit dem Rad anreisen möchte, kann sich in der Wachau an zahlreichen Stellen Fahrräder, E-Bikes und Segways ausborgen.