Top Wanderwege und Wandertouren in Spitz an der Donau

Die historische Stätte „Rotes Tor“, die Burgruine Hinterhaus, der 1000-Eimer-Berg, bis hin zu den historischen Objekten der Marktgemeinde Spitz gibt es viel zu beschreiten. Die Sehenswürdigkeiten sind alle schön kompakt beisammen und daher über Rundwege sehr gut zu verbinden.

Spaziergang © KWi

Top Wanderwege in Spitz an der Donau:

1. Rotes-Tor Rundweg

Ein sehr leichter Wanderweg, eigentlich für Spaziergänge bestens geeignet. Da es sich um eine sehr übersichtliche Rundtour handelt kann man sich einerseits gar nicht verlaufen, andererseits gibt es auch Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke.

Streckenlänge: 5,4 Kilometer ab dem Kirchenplatz
Dauer: 2 Stunden

2. St. Michael Rundweg

Von Spitz geht es zum Roten Tor und über den Michaelerberg nach St. Michael. Dort kann die alte Wehrkirche besichtigt werden. Danach spaziert man entlang der Donau zurück nach Spitz.

Streckenlänge: 7 Kilometer ab dem Kirchenplatz oder Rollfähre
Dauer: 2:30 Stunden

3. Weinwanderweg Spitz

Diese Wanderrunde geht vorbei an den berühmtesten Spitzer Weinrieden. Der herrliche Ausblick auf die Wachau und die schönen Weinrieden erfreuen das Gemüt. Der Wanderweg selbst ist mit Weinflaschen-Tafeln beschildert.

Streckenlänge: 4,3 Kilometer ab dem Kirchenplatz
Dauer: 1:30 Stunden

Panoramaweg durch den Spitzer Graben

Die Höhenrundwanderung führt von Spitz nach Mühldorf. Der 6 km lange Spitzer Graben ist ein Seitental und verbindet die Wachau mit dem Waldviertel bzw. gehört zum Naturpark Jauerling-Wachau.

Streckenlänge: 19,7 Kilometer ab dem Kirchenplatz
Dauer: 5:30 Stunden

Von Spitz bis zur Buschandlwand und retour

Streckenlänge: 14,5 Kilometer ab dem Bahnhof in Spitz
Dauer: 6 Stunden